FALTENBHANDLUNG MIT LASERSTRAHLEN

Individuelle Veranlagung, starke Sonneneinwirkung und andere Umwelteinflüsse können die Zeichen der Hautalterung wie Faltenbildung und Pigmentveränderungen beschleunigen. Um diesen Prozess aufzuhalten, gibt es in der modernen ästhetischen Medizin eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten.

Beim Laser Skin Resurfacing werden hauchdünne Hautschichten ohne Schädigung des umliegenden Gewebes abgetragen. Dabei kommt es zu einer Straffung des Bindegewebes in tieferen Schichten der Haut, wodurch der Effekt der Hautglättung unterstützt wird. Im Gegensatz zum chirurgischen Facelifting kann die Laserbehandlung ambulant in Lokalanästhesie durchgeführt werden, eine Narkose ist nicht erforderlich.

Ein ausführliches Aufklärungsgespräch, spezielle Hautpflegemaßnahmen und die Vermeidung direkter Sonnenbestrahlung während der Vor- und Nachbehandlungszeit sind entscheidend für ein optimales Ergebnis.

Je nach Ausprägung der Hautveränderungen können auch gezielt nur einzelne Problemzonen wie Oberlippenfältchen oder Augenfältchen behandelt werden.

Alle Laserbehandlungen können bei Bedarf durch weitere Verfahren wie Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure oder Botox ergänzt werden.