FALTENUNTERSPRITZUNG MIT HYALURONSÄURE

Jugendliche Haut ist reich an Hyaluronsäure: einer körpereigenen Substanz, die Wasser bindet und so der Haut Feuchtigkeit und Volumen verleiht - sie bleibt auf diese Weise glatt, fest und gesund. Mit steigendem Alter nimmt die körpereigene Hyaluronsäureproduktion jedoch immer mehr ab, was zum Verlust von Volumen und zu sichtbaren Alterserscheinungen führt - Falten entstehen.

Wird Hyaluronsäure unter die Haut gespritzt, kommt es neben einem Auffülleffekt zur Anregung der Kollagenproduktion und damit zur Erhöhung von Elastizität und Spannkraft. Über die Behandlung ganzer Hautareale mittels spezieller Injektionstechniken gelingt es, der Haut wieder mehr jugendliche Frische und Spannkraft zurückzugeben.

Die Hyaluronsäure spritzen wir in Form eines Hydrogels mit sehr feinen Nadeln unter die Falten oder in die Lippe. Alternativ injizieren wir ein Präparat mit gleichzeitiger anästhesierender Wirkung, so dass die Schmerzen in der Regel gut auszuhalten sind.

Der Fülleffekt ist sofort sichtbar, eventuell auftretende geringe Hautrötungen lassen sich mit Makeup problemlos überdecken.

Die Hyaluronsäure-Behandlung ist in ihrer Wirkung zeitlich begrenzt. Je nach Beschaffenheit und Region der Haut ist die Wiederholung der Behandlung nach 9–12 Monaten angebracht.