AMBULANTE OPERATIONEN

Bei auffälligen Pigmentflecken oder bei Verdacht auf eine bösartige Hautveränderung erfolgt eine operative Behandlung in Lokalanästhesie. Durch die anschließende feingewebliche Untersuchung (die so genannte Histopathologie) kann die Erkrankung genau klassifiziert und darüber hinaus festgestellt werden, ob der Hautkrebs vollständig entfernt wurde.

Zur Behandlung des so genannten hellen Hautkrebs und dessen Vorstufen gibt es eine Reihe alternativer Methoden wie Kryotherapie, Immuntherapie oder auch Lasertherapie, die oft eine aufwendige Operation ersparen können.

In allen Fällen ist es wichtig, vor der Behandlung eine kleine Hautprobe zur Abklärung einer unklaren Hautveränderung zu entnehmen und diese zur weiteren Untersuchung in das Labor zu schicken, um eine geeignete Therapiemethode auszuwählen.